Grafik: Logo von 'Jesus Tag 2005 in Berlin am 11. September' mit Link zur Startseite Grafik: einzelne Jesus-Tag Bilder von den voherigen Veranstaltungen
  Start
  Berichte
  Download
   Gebet
  Gallery
  Wir über uns
  Spenden
  Presse
  Gebet
Wir möchten Sie und euch jedoch schlaglichtartig darüber informieren, was uns kurz nach dem 11. September bewegt.

Wir sind sehr dankbar,

­– dass sich etwa 40.000 Menschen, Jung und Alt, aufgemacht haben, um gemeinsam Jesus zu feiern, zu beten und in die Stadt Berlin hineinzuwirken.

– für Bewahrung vor starkem Regen, der sowohl im Norden als auch im Süden Berlins im Laufe des Tages niederging.

– für Schutz vor Störungen und Gegendemonstrationen.

– für den außerordentlichen Einsatz aller Mitwirkenden auf und hinter der Bühne und dass es keine Krankheitsausfälle gab.

– für die etwa 900 motivierten Mitwirkenden und Helfer und eine im Wesentlichen reibungslos funktionierende Technik. Kurzfristig auftretende Probleme konnten schnell gelöst werden.

– dass alle behördlichen Genehmigungen eingingen – wenn auch in letzter Minute – bzw. andere Lösungen gefunden werden konnten.

– dass trotz manch verständlicher Müdigkeit im Ablauf des inhaltlich sehr gefüllten Tages die Teilnehmer aktiv dabei waren, besonders, wenn es um das Beten ging.

– für die überwiegend positive Erwähnung des Jesus-Tages in TV- und Hörfunk-Nachrichten.

Hier gäbe es viele Einzelheiten zu berichten, was jedoch den Rahmen dieses Gebetsbriefes sprengen würde.


Ans Herz legen möchten wir Ihnen und euch jedoch noch ein paar Anliegen, die uns als Verantwortliche des Jesus-Tages für die nähere und weitere Zukunft bewegen:

– Die Jesus-Film-Verteilaktion war ein wunderbares Angebot, ist jedoch nicht optimal verlaufen. Die etwa 20 Gemeinden, die sich dafür zusammengeschlossen hatten, haben mit mehr Beteiligung der Jesus-Tag-Besucher gerechnet und entsprechend vorbereitet. Wir wollen beten, dass sich genügend Christen zum „Nacharbeiten“ finden.

– Verantwortung im Gebet übernehmen! Dass dies im Bewusstsein und den Herzen der Jesus-Tag-Teilnehmer bleibt, war eines der Inhalte und Ziele des großen Treffens am 11. September. Ein Gebetsanliegen, das über den Jesus-Tag hinausgeht. Eine Initialzündung bekam dieses Beten durch den Aufruf zum 40tägigen Beten und Fasten in der Zeit vor Ostern dieses Jahres. Initiator war der Jesus-Tag. 2005 wird es übrigens einen weiteren Aufruf dieser Art geben.

– Schon im Vorfeld des Jesus-Tages haben wir erlebt, dass immer genügend Gelder eingegangen sind, um die anfallenden Ausgaben zu bestreiten. Am 11. 9. wurden Spenden unter den Teilnehmern gesammelt, aber nur 70.000 €. Alles in allem benötigt der Jesus-Tag nun noch etwa 250.000 Euro, um alle Rechnungen zu begleichen. Die Hälfte davon sind Darlehen, die uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt worden sind, jedoch zurückgezahlt werden müssen. Beten Sie/betet bitte, dass die benötigte Summe in den nächsten Wochen zügig eingeht!
Diese Seite weiterempfehlen | drucken
zurück | Seitenanfang
www.cgdesign.de